02.04.2014
Einkommensrunde aktuell - Ergebnis steht!

Die Regelungen für Auszubildende

 
Die Eckpunkte der Einigung für Azubis:
 

Erhöhung der Ausbildungsentgelte:

- 40 € mehr rückwirkend ab März 2014, weitere 20 € mehr ab
  März 2015


- 28 Tage Urlaub für alle Auszubildenden (statt bisher 27 Tage);
   im TV-V - Bereich bleibt der Anspruch auf 30 Tage unberührt.

Folgeregelung für die Übernahme: Bei erfolgreich bestandener Abschlussprüfung und entsprechendem Bedarf mündet der Anspruch auf eine 12-monatige Übernahme bei Bewährung grundsätzlich automatisch in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis.

 
Verbesserung der Kostenübernahme für überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen: Bahnzuschläge werden bereits bei einer Entfernung zwischen den Ausbildungsstätten von 100 km (statt 300 km) erstattet. Zudem werden die notwendigen Unterkunftskosten vollständig (bisher nur bis 20 € pro Übernachtung) erstattet.

 
Die Ausbildungsentgelte und die Übernahmeregelung haben eine Laufzeit bis zum 29. Februar 2016.

Durch die Anpassung der Tabellenentgelte (ab März 2014: 3 Prozent, mindestens aber 90 Euro; ab März 2015: 2,4 %) konnte außerdem eine Attraktivitätssteigerung der Einstiegsgehälter nach der Ausbildung erreicht werden.

zurück